Samstag, 4. April 2020
   
minimieren
AV-Abteilung

minimieren
Neue Hörbücher
minimieren
Audio- und Videoabteilung

Die Audio- und Video-Abteilung der Stadtbibliothek Wilhelmshaven bietet Ihnen um die 8.000 Medien zur Ausleihe an.

Neben rund 2.000 DVDs und BluRay-Discs finden Sie über 5.000 CDs aus den Bereichen Pop bis Klassik sowie eine große Anzahl von Hörspiel- und Literatur-CDs.

 

Eine aktuelle Übersicht über Neuanschaffungen der AV-Abteilung finden Sie hier:

 

minimieren
NDR Kultur : Neue Hörbücher (Podcast)

Aggregierten RSS-Feed abrufen

"Vorleben": Krimi über einen furchtbaren Verdacht

Donnerstag, 2. April 2020

Georg M. Oswald schreibt oft über das Scheitern. So auch in seinem neuen Krimi "Vorleben". Hier scheitert ein Karrierist in einer Welt des Profits im 21. Jahrhundert.

Joshua Groß: "Flexen in Miami"

Mittwoch, 1. April 2020

Autor Joshua Groß beschreibt in seinem Roman "Flexen in Miami" eine Welt, in der die im Kern so traurigen Figuren dieser Geschichte nur schwer heimisch werden können.

Nickolas Butler: "Ein wenig Glaube"

Dienstag, 31. März 2020

Nickolas Butler erzählt in "Ein wenig Glaube" von religiösem Fundamentalismus in unserer modernen Gesellschaft, der die Beziehungen in einer Familie zerstört.

Sara Mesa: "Quasi"

Montag, 30. März 2020

Sara Mesa hat mit "Quasi" einen ebenso klugen wie einfühlsamen Roman geschrieben über die Freundschaft zwischen einem sehr jungen Mädchen und einem alten Mann.

Mario Goldstein: "Abenteuer Grünes Band"

Sonntag, 29. März 2020

Bildband über das Grüne Band, die ehemalige deutsch-deutsche Grenze - vorgestellt auf NDR Kultur.

Willi Achten: "Die wir liebten"

Donnerstag, 26. März 2020

Zwei Welten existieren in Spuckweite nebeneinander: Bob Dylan und Heinos Schlager "Schwarzbraun ist die Haselnuss".

Hans Joachim Schädlich: "Die Villa"

Montag, 23. März 2020

Im Zentrum Mario Vargas Llosas Roman "Harte Jahre" steht der Militärputsch in Guatemala in den 1950er-Jahren, der ganz Lateinamerika geprägt hat.

Peter Lindbergh: "Untold Stories"

Sonntag, 22. März 2020

Der Bildband "Untold Stories" präsentiert viele Arbeiten, die zuvor nicht gezeigt wurden und zeigt, welch feiner Beobachter der Fotograf Peter Lindbergh war.

Hilary Mantel: "Spiegel und Licht"

Freitag, 20. März 2020

Thomas Spickhofen stellt den Roman "Spiegel und Licht" von Hilary Mantel vor.

Podcast NDR Kultur Buch der Woche 19.03.2020

Donnerstag, 19. März 2020

Im Roman "die Villa" sammelt Hans Joachim Schädlich Szenen aus dem Leben einer Familie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Nick Hornby: "Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst"

Mittwoch, 18. März 2020

Nick Hornby beschreibt in seinem Roman ein Paar in der Beziehungskrise. Deren Dialoge sind typisch für den Autor: witzig, genau beobachtet und absurd.

Elizabeth Strout: "Die langen Abende"

Dienstag, 17. März 2020

"Die langen Abende" heißt der nur scheinbar leichtfüßige Roman über das Alter von Elizabeth Strout.

Matthias Politycki: "Das kann uns keiner nehmen"

Montag, 16. März 2020

Polityckis neuer Roman erzählt von zwei Männern, die in Tansania enge Freunde werden und wieder richtige Kerle sein dürfen, ohne belächelt zu werden.

Olivier Guez: "Koskas und die Wirren der Liebe"

Freitag, 13. März 2020

Die Titelfigur in Olivier Guez' Roman und die anderen Protagonisten sind Menschen, in denen sich der Autor und auch wir uns spiegeln können.

Ingo Schulze: "Die rechtschaffenen Mörder"

Donnerstag, 12. März 2020

Ingo Schulzes Roman ist ein Buch für Liebende der Literatur, die ihre Kraft und Lust daraus schöpft, uns Fragen statt Antworten mit auf den Weg zu geben.

Graham Swift: "Da sind wir"

Dienstag, 10. März 2020

Graham Swift erzählt in seinem Roman "Da sind wir" die Geschichte einer tragischen Liebe ohne jeden Showeffekt.

Benjamin Maack: "Wenn das noch geht, kann es nicht so schlimm sein"

Montag, 9. März 2020

Benjamin Maack erzählt aus dem Innersten der Krankheit Depression. Gerade das macht das NDR Buch des Monats so interessant.

Frida Kahlo: Ihre Fotografien

Sonntag, 8. März 2020

Der Bildband zeigt Bilder von Familie, Liebhabern und Freunden. Vor allem aber zeichnen sie ein sehr intimes Bild der Frau hinter der mexikanischen Ikone.

Leif Randt: "Allegro Pastell"

Donnerstag, 5. März 2020

Leif Randts erzählt in seinem Roman "Allegro Pastell" über einen klassischen Lovestory-Plot von den Spannungen zwischen abstrakter und wirklichkeitsgesättigter Liebe.

Lutz Seiler: "Stern 111"

Mittwoch, 4. März 2020

Lutz Seiler ist mit "Stern 111" ein großer Roman gelungen, der auf berückende Weise von Aufbruch und Untergang erzählt.

Anne Tyler: "Der Sinn des Ganzen"

Dienstag, 3. März 2020

Anne Tylers Roman ist eine liebenswürdige Lektüre über Menschen, die mit all ihren Fehlern und Schwächen in gewisser Weise das Rückgrat einer Gesellschaft darstellen.

Paulina Czienskowski: "Taubenleben"

Montag, 2. März 2020

In Paulina Czienskowskis Erstlingswerk "Taubenleben" ergeht sich ihre Romanheldin in schweren Grübeleien, die der Roman aber in einem schwebend-leichten Ton verbreitet.

"Masculinities"

Sonntag, 1. März 2020

Ungewöhnliche Porträts von Männern zeigt der Bildband "Masculinities. Liberation through photography".

Anne Weber: "Annette, ein Heldinnenepos"

Freitag, 28. Februar 2020

Anne Beaumanoir rettet während des Zweiten Weltkriegs zwei jüdische Mädchen und engagiert sich später im algerischen Befreiungskampf - eine faszinierende Biografie.

Marion Messina: "Fehlstart"

Mittwoch, 26. Februar 2020

Marion Messinas Roman ist ein in seiner Hellsichtigkeit erstaunliches und herzzerreißendes Buch - an dessen Ende zumindest beim Leser aus der Frustration Wut erwächst.

Laetitia Colombani: "Das Haus der Frauen"

Dienstag, 25. Februar 2020

Laetitia Colombani erzählt in ihrem berührenden Roman die Geschichte von Blanche Peyron, die 1926 in Paris eines der ersten Frauenhäuser gegründet hat.

Ulla Lenze: "Der Empfänger"

Montag, 24. Februar 2020

Im Roman "Der Empfänger" erzählt Ulla Lenze die Geschichte eines deutschen Auswanderers in New York, der unfreiwillig zum Doppelagenten wird.

Bildband: "Lebensmenschen"

Sonntag, 23. Februar 2020

Bilder von Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin - vorgestellt auf NDR Kultur.

Valerie Fritsch: "Herzklappen von Johnson & Johnson"

Freitag, 21. Februar 2020

Valerie Fritsch ist eine talentierte Erzählerin, aber leider können die Figuren ihres Romans "Herzklappen von Johnson & Johnson" sich dem Leser nicht erschließen.

Colm Tóibín: "Haus der Namen"

Donnerstag, 20. Februar 2020

Seine Neuerzählung des Dramas um den Muttermörder Orestes geht der irische Autor Colm Tóibín mit größter Freiheit an - und doch wirkt sie wie in mythische Ferne gerückt.

Hans Magnus Enzensberger: "Wirrwarr"

Mittwoch, 19. Februar 2020

Enzensbergers Lyrikband "Wirrwarr" hält mit knapp 70 Gedichten für jede Gemütslage etwas bereit.

Abbas Khider: "Palast der Miserablen"

Montag, 17. Februar 2020

Abbas Khider erzählt in seinem neuen Roman von der schweren Zeit im Irak während des Kriegs. Der junge Sham lebt mit seiner Familie neben einem Müllberg.

Sven Meurs, Jörg Hülsmann: "Großstadt Wildnis"

Sonntag, 16. Februar 2020

Sven Meurs Buch enthält wunderbare Fotos und zeigt: Wer mit offenen Augen durch die Stadt spaziert, kann mit Glück wildlebenden Tieren in urbaner Umgebung begegnen.

Peter Handke: "Das zweite Schwert. Eine Maigeschichte"

Freitag, 14. Februar 2020

Als Peter Handke im Herbst den Literaturnobelpreis bekam, nahmen die Diskussionen kein Ende. Nun kommt das erste Handke-Buch seit dem Nobelpreis-Streit in die Buchhandlungen.

Jonathan Coe: "Middle England"

Dienstag, 11. Februar 2020

Auf humorvolle Art packt Jonathan Coe große Themen an. Die vielen Geschichten in seinem Buch vermitteln so einen intensiven Eindruck von der Stimmung in Großbritannien.

Jan Scheffler: "89 Licht"

Sonntag, 9. Februar 2020

Jan Schefflers Fotos laden ein zu Versenkung, wecken Sehnsucht nach Einsamkeit, lichter Weite, nach Kälte und dem ausfüllenden Gefühl von Freiheit.

Maggie Nelson: "Die roten Stellen"

Freitag, 7. Februar 2020

Maggie Nelsons Buch zeigt Sympathie für menschliche Gestalten, die ihr Geschick in eigenen Händen wissen wollen, obwohl die Welt ihnen jeden Tag das Gegenteil beweist.

Janna Steenfatt: "Die Überflüssigkeit der Dinge"

Donnerstag, 6. Februar 2020

Janna Steenfatt hat ihren ersten Roman vorgelegt. Ausgesprochen gut gelingt es ihr, Spannung zu erzeugen und Beziehungen zwischen Menschen zu charakterisieren.

Monika Helfer: "Die Bagage"

Mittwoch, 5. Februar 2020

In "Die Bagage" verarbeitet Autorin Monika Helfer die sehr persönliche Geschichte ihrer Mutter, die aufgrund einer ungeklärten Vaterschaft eine schwierige Kindheit hatte.

Bov Bjerg: "Serpentinen"

Dienstag, 4. Februar 2020

In Bov Bjergs Roman unternimmt ein Vater, der eine schwierige Kindheit hatte, mit seinem Sohn eine Wanderung, um ihn vor einem schweren Schicksal zu schützen.

Aktuelles    |    Mediensuche    |    Angebot    |    So geht's    |    Service    |    Feeds & Tweets    |    Über uns    |    Mein Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH