Montag, 18. Oktober 2021
   
minimieren
literaturkritik.de (RSS Newsfeed)

Aggregierten RSS-Feed abrufen

Philipp Otto Runges Briefe – in vier Bänden herausgegeben von York-Gothart Mix

Sonntag, 17. Oktober 2021

Von Redaktion literaturkritik.de

„Friedenstaube im Fadenkreuz“ – ein Roman des kanadischen Diplomaten und Schriftstellers Ian Thomas Shaw

Sonntag, 17. Oktober 2021

Hinweis von Redaktion literaturkritik.de zu
Ian Thomas Shaw: Friedenstaube im Fadenkreuz. Roman. Deutsche Übersetzung von Heide Fruth-Sachs
Verlag LiteraturWissenschaft.de, Marburg 2021

Macht Liebe sprachlos?

Freitag, 15. Oktober 2021

In Bryan Washingtons Debüt-Roman „Dinge, an die wir nicht glauben“ hat es die Liebe schwer, aber immerhin glaubt man an sie – vielleicht
Rezension von Nora Eckert zu
Bryan Washington: Dinge, an die wir nicht glauben
Kein & Aber Verlag, Zürich 2021

Familiendrama in New Orleans

Freitag, 15. Oktober 2021

Jami Attenberg zeichnet in dem Roman „Ist alles deins“ nicht nur ein empathisches Porträt ihrer Protagonisten, sondern auch eine aktuelle Momentaufnahme der immer noch an den Folgen von Hurrikan Katrina leidenden Stadt New Orleans in der Trump-Ära.
Rezension von Monika Grosche zu
Jami Attenberg: Ist alles deins! Roman
Schöffling Verlag, Frankfurt a. M. 2021

Vom ‚Dekameron‘ zur ‚Italian Theory‘

Freitag, 15. Oktober 2021

Der Essayband „Pandemie und Literatur“ von Angela Oster und Jan-Henrik Witthaus demonstriert die Pandemie-Kompetenz der romanischen Literaturen
Rezension von Chiara Sartor zu
Angela Oster; Jan-Henrik Witthaus: Pandemie und Literatur
Mandelbaum Verlag, Wien / Berlin 2021

Nichts für Elise

Freitag, 15. Oktober 2021

Warum die Erzählerin in „Eine redliche Lüge“ von Husch Josten so elegisch gegen einen emotionslosen Wahrheitsbegriff anspricht
Rezension von Andreas Urban zu
Husch Josten: Eine redliche Lüge
Berlin Verlag, Berlin 2021

Epidemie, aber in schön

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Das Buch „Die großen Epidemien“ führt hübsch aufgemacht, aber inhaltlich oberflächlich durch die Medizingeschichte
Rezension von Martin Janda zu
Letizia Gabaglio: Die großen Epidemien. Geschichte – Gegenmittel – Impfstoffe
Midas Verlag, Zürich 2021

Geschlossene Dorfgesellschaft

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Polyperspektivisch porträtiert in „Vierunddreißigster September“ von Angelika Klüssendorf
Rezension von Anne Amend-Söchting zu
Angelika Klüssendorf: Vierunddreißigster September
Piper Verlag, München 2021

Zum Tod von Jost Hermand: aus dem Archiv von literaturkritik.de

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Hinweise von Redaktion literaturkritik.de

Der Buchbetrieb im Exil

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Ein biografisches Handbuch von Ernst Fischer
Rezension von Walter Delabar zu
Ernst Fischer: Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert. Drittes Reich/ Verleger, Buchhändler und Antiquare aus Deutschland und Österreich in der Emigration nach 1933. Ein biographisches Handbuch
De Gruyter, Berlin 2020

Ein vergessener Wiener Expressionist

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Wilfried Ihrig legt ausgewählte Feuilletons von Heinrich Nowak vor
Von Manfred Orlick

Softporno mit Kinderteller

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Woran der neu aufgelegte Roman „Schwarzrock“ von Brian Moore scheitert
Rezension von Karl-Josef Müller zu
Brian Moore: Schwarzrock
Diogenes Verlag, Zürich 2020

Rache, Recht und Batman

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Fabian Bernhardt entdeckt in „Rache“ einen blinden Fleck der Moderne
Rezension von Franz Sz. Horváth zu
Fabian Bernhardt: Rache. Über einen blinden Fleck der Moderne
Matthes & Seitz Verlag, Berlin 2021

Eine Liebe in Deutschland

Dienstag, 12. Oktober 2021

Mit „Kairos“ arbeitet Jenny Erpenbeck weiter daran, Vergangenem wie Verdrängtem eine Stimme zu geben
Rezension von Dietmar Jacobsen zu
Jenny Erpenbeck: Kairos. Roman
Penguin Verlag, München 2021

Eine Entdeckung, die Beachtung verdient

Dienstag, 12. Oktober 2021

Christoph Ribbat zeichnet in „Die Atemlehrerin“ ebenso spannungsreich wie kurzweilig das Leben der jüdischen Therapeutin Carola Spitz nach
Rezension von Günter Helmes zu
Christoph Ribbat: Die Atemlehrerin. Wie Carola Spitz aus Berlin floh und die Achtsamkeit nach New York mitnahm
Suhrkamp Verlag, Berlin 2020

Die Reise auf den Berg

Montag, 11. Oktober 2021

Shichirō Fukazawas „Die Narayama-Lieder“ erscheint in einer Neuübersetzung von Thomas Eggenberg
Rezension von Gwendolin Koch zu
Schichirō Fukazawa: Die Narayama-Lieder. Mit einem Nachwort von Eduard Klopfenstein
Unionsverlag, Zürich 2021

Musikalisches Sinnbild einer besseren Welt

Montag, 11. Oktober 2021

50 Jahre „Imagine“
Von Manfred Orlick

Identität ist ein komplexes Gewebe

Freitag, 8. Oktober 2021

Mithu Sanyal führt in „Identitti“ das Konstrukt ‚race‘ ad absurdum
Rezension von Léonie Klotzbücher zu
Mithu M. Sanyal: Identitti
Carl Hanser Verlag, München 2021

Nachrichten aus dem nicht enden wollenden Zeitalter der Fische

Freitag, 8. Oktober 2021

Sasha Marianna Salzmann berichtet in ihrem zweiten Roman „Im Menschen muss alles herrlich sein“ von kalten Zeiten
Rezension von Helmut Sturm zu
Sasha Marianna Salzmann: Im Menschen muss alles herrlich sein
Suhrkamp Verlag, Berlin 2021

„Es ist der Anspruch, auch immer eine Geschichte zu erzählen“

Freitag, 8. Oktober 2021

Ein Gespräch mit Verlagsleiter Andreas Reiffer vom Reiffer-Verlag
Von Sascha Seiler

„Ork City“ vs. „Deutscher Buchpreis“

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Der Deutsche Buchpreis, seziert
Essay von Sören Heim

„Wie lesen wir Texte?“

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Ein Gespräch mit „3sat Kulturzeit“-Literaturredakteur Michael Schmitt
Von Sascha Seiler

Der Berg ruft

Donnerstag, 7. Oktober 2021

In „Berge im Kopf“ folgt Robert Macfarlane dem Rausch der Höhe
Rezension von Sandy Scheffler zu
Robert Macfarlane: Berge im Kopf. Die Geschichte einer Faszination
Matthes & Seitz Verlag, Berlin 2020

Literaturnobelpreis geht an Abdulrazak Gurnah

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Von Redaktion literaturkritik.de

Zoo in Rom, Zoo im Roman

Mittwoch, 6. Oktober 2021

… und eine Romanze im Zoo: Pascal Janovjak erzählt in „Der Zoo in Rom“ von Tieren und Touristen
Rezension von Jan Rhein zu
Pascal Janovjak: Der Zoo in Rom. Roman
Lenos Verlag, Basel 2021

Was vom Original übrig bleibt

Mittwoch, 6. Oktober 2021

Reinhard Tötschingers „Rochade“ erhebt die Kopie zur Form der Kunst
Rezension von Dennis Schäfer zu
Reinhard Tötschinger: Rochade
Picus Verlag, Wien 2021

Aktuelles    |    Mediensuche    |    Angebot    |    So geht's    |    Service    |    Feeds & Tweets    |    Über uns    |    Mein Konto
Copyright [Year] by OCLC GmbH