Mit Facebook verlinken Diesen Link in neuem Tab öffnen
Cover von Das Ende des Kapitalismus wird in neuem Tab geöffnet

Das Ende des Kapitalismus

warum Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbar sind - und wie wir in Zukunft leben werden
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Herrmann, Ulrike
Verfasserangabe: Ulrike Herrmann
Jahr: 2022
Verlag: Köln, Kiepenheuer & Witsch
Mediengruppe: Sachbuch Erw.
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteMediengruppeStatusFristVorbestellungenBarcode
Zweigstelle: Erwachsenenbücherei Standorte: Wi 122 Mediengruppe: Sachbuch Erw. Status: Entliehen Frist: 13.12.2022 Vorbestellungen: 1 Barcode: 742825

Inhalt

Die bekannte Wirtschaftskorrespondentin und Publizistin spricht aus, was kein*e Anhänger*in der Marktwirtschaft hören möchte: Mit stetigem Wachstum wird die Erde über kurz oder lang ruiniert. Nur wenn sich die Industrieländer vom Kapitalismus verabschieden und schrumpfen, besteht noch Hoffnung.
 
 

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Herrmann, Ulrike
Medienkennzeichen: Wi Wirtschaft
Jahr: 2022
Verlag: Köln, Kiepenheuer & Witsch
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Wi 122
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-462-00255-3
Beschreibung: 340 S.
Schlagwörter: CO2-Ausstoß, CO2-Emission, CO2-Emissionen, E-Auto, Energiekrise, Erde, Erderhitzung, Erderwärmung, Fossile Brennstoffe, Fossile Energie, Fossile Energien, Globale Erwärmung, Kapitalismus, Klima, Klimaerhitzung, Klimaerwärmung, Klimakatastrophe, Klimakrise, Klimaschutz, Klimaschutzziel, Klimaveränderung, Klimawandel, Klimaänderung, Kohle, Soziale Frage, Soziale Gerechtigkeit, Treibhauseffekt, Treibhausgas, Ungleichgewicht, Wachstum, Wirtschaft, Wohlstand, Zukunft, Ökologie, Ökonomie
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Sachbuch Erw.